Vorablesen auf vorablesen.de

Noch fünf Tage, um sich um ein Freiexemplar zu bewerben!

Der Erscheinungstermin des Buches rückt näher, die Aufregung beim Autor wächst. Ich schreibe seit 20 Jahren. Es ist immer wieder aufregend, wenn ein neues Buch erscheint. Dieses Mal ist es aber mehr als aufregend. Seit ein paar Wochen, als ich die endgültigen Satzfahnen abgezeichnet habe, wächst da ein Gefühl, das tiefer geht. Ein mulmiges Gefühl. Vielleicht ein bisschen Angst? Wo die Freiheit wächst ist anders, geht deutlich tiefer. Wenn man über vier Jahre einen solchen Stoff in sich trägt, gibt es wunde Stellen, die getroffen werden können.

Nehmen die Leserinnen und Leser dieses ungewohnte Format an? Bleiben sie am Ball, obwohl es einiges fordert, einer Geschichte in lauter Briefen zu folgen. Die trickreichen Verknüpfungen zwischen den Schreiberinnen und Schreibern der Briefe, die unauffälligen Details, die plötzlich große Bedeutung haben und dann das Ende? Werden sie es dir um die Ohren hauen? Vier Sterne minus, weil –
Oh, stopp. Nicht spoilern!
Bald werde ich es wissen und die ganz fixen Buchverrückten können noch vor dem Erscheinungstermin am 27. Juni Lene, Rosi und die anderen im Buch durch die schwierigen, aber auch aufregenden Monate im Jahr 1942 begleiten.
Bewerbt euch also bei vorablesen.de um ein sehr druckfrisches Exemplar und schreibt mir dann hier oder auch auf Instagram.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s